Logo VÖW

Postwachstumsdiskurs und Rechtsextremismus

VÖÖ/VÖW-Debatte

Online, 30. Juni 2021 von 18 - 20 Uhr

 

Fridays for Future und das Bundesverfassungsgericht haben die Klimakrise in das Zentrum politischer Debatten gerückt. Die Bundesregierung steigert auch deshalb ihre klimapolitischen Ambitionen und setzt dabei auf Preise, technologische Innovationen und grünes Wachstum. Wachstumskritische Positionen wie Postwachstum oder Degrowth bezweifeln, dass diese Strategien ausreichen werden, um die planetaren Grenzen einzuhalten und zugleich ein gutes Leben für alle zu ermöglichen. Wirtschaftswachstum soll deshalb keine gesellschaftliche Zielgröße mehr darstellen;  soziale Gerechtigkeit wie ökologische Verträglichkeit sollen global als grundlegende Prinzipien der Gesellschaft anerkannt werden. 

Auch in rechtsextremen Kreisen findet Wachstumskritik Anklang. Im völkischen und rassistischen Denken werden Genügsamkeit, Selbstversorgung oder De-Globalisierung Elemente einer nationalistischen Wende, die auf Abschottung setzt. Zur Einhaltung der planetaren Grenzen wird eine aktive Bevölkerungspolitik im globalen Süden gefordert. Ein Postwachstumsdiskurs, der sich dieser Positionen nicht bewusst ist, läuft Gefahr, sich selbst zu diskreditieren. 

Welche Akteure aus dem rechtsextremem Spektrum machen sich wachstumskritische Positionen zu eigen? Wie ist ihr Zugang zu Postwachstum? Und wie kann sich Wachstumskritik dieser Vereinnahmung aktiv erwehren? 

Die Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ) und die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) laden sehr herzlich ein, diese Fragen mit drei Impulsgeber*innen und den Teilnehmenden bei einer Online Debatte zu diskutieren. 

 
Impulsgeber*innen

Astrid Gläsel - Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), Dresden mehr...
Christian Möstl - Europa Universität Flensburg mehr...
Yannick Passeick - Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN), Berlin mehr...


Moderator*innen

Jana Gebauer - Die Wirtschaft der Anderen
Maren Kropfeld - VÖÖ und Universität Oldenburg
Mehr zur Moderation ...

Anmeldung

Die Veranstaltung ist bereits abgeschlossen.

 

Einen Veranstaltungsbericht dürfen Sie im Laufe des Juli auf dem Blog Postwachstum  www.postwachstum.de erwarten. 

Den Newsletter, der Sie über das Erscheinen informieren wird, können Sie hier abonnieren: www.postwachstum.de/newsletter 

 

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an die VÖW-Geschäftsstelle in Berlin (info(at)voew.de).

Die Veranstalter

Vereinigung für Ökologische Ökonomie e.V.

Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung e.V.

.

Blog Postwachstum

Blog Postwachstum: Schaufenster und Ideenwerkstatt für eine wachstumsunabhängige Gesellschaft
www.postwachstum.de

Blog-Newsletter abonnieren

Ökologisches Wirtschaften

Cover Vorsorge und Postwachstum

Vorsorge und Postwachstum

Handlungs- und Forschungsstrategien für die Wirtschaft der Zukunft

 

Alle Beiträge der Ausgabe 1 (2019)als Volltext im Open Access online verfügbar [Vorsorge und Postwachstum]