Logo VÖW

VÖW gratuliert: Uwe Schneidewind mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung gratuliert Professor Uwe Schneidewind zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes durch Bundespräsident Walter Steinmeier. Das VÖW-Vorstandsmitglied und ehemalige Präsident des Wuppertal Instituts nahm das Verdienstkreuz am 15. Juli von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek im Rahmen einer Feierstunde in Berlin entgegen.

Mit der Auszeichnung würdigt der Bundespräsident die Verdienste von Uwe Schneidewind für sein Engagement für eine Wissenschaft, die dazu beiträgt, gesellschaftliche Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Anja Karliczek dankte Schneidewind für viele Jahre der Beratung des BMBF bei der Weiterentwicklung seiner Nachhaltigkeitsforschung.

Bundesforschungsministerin Anja Karlizcek betont anlässlich der Auszeichnung die Bedeutung der Nachhaltigkeitsforschung für die Gesellschaft: „Klimawandel und Nachhaltigkeit gehören zu den entscheidenden Themen für die Zukunft. Die Nachhaltigkeitsforschung leistet hierzu einen enormen Beitrag.“ Die Ministerin würdigt die Rolle von Uwe Schneidewind: „Uwe Schneidewind ist seit langer Zeit einer der führenden Nachhaltigkeitsforscher Deutschlands. Mit seinen wegweisenden Arbeiten für eine ‚transformative Wissenschaft‘ hat er die Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland maßgeblich weiterentwickelt.“

Schneidewind ist seit 1996 Mitglied der VÖW und seit 1997 Mitglied des Vorstandes, in dem er über die Jahre verschiedene Ämter inne hatte.