Logo VÖW

Ökologisches Wirtschaften 1/15: Ökonomie des Klimawandels

Lesen Sie in der ersten Ausgabe des 30. Jahrgangs von Ökologisches Wirtschaften über die Ökonomie des Klimawandels. Ökonomische Ansätze haben eine lange Tradition in der Diskussion um Klimawandel und Klimaanpassung. Sie sind jedoch selbst in der eigenen Disziplin durchaus umstritten. Die IÖW-Wissenschaftler Jesko Hirschfeld, Ulrich Petschow und Eugen Pissarskoi plädieren deshalb dafür, die Ökonomie des Klimawandels differenzierter zu betrachten und deutlich zu erweitern.

Viele Zugänge zur Ökonomie des Klimawandels

Das Schwerpunktthema lotet unterschiedliche Zugänge zum Thema der Ökonomie des Klimawandels aus. So geben Jesko Hirschfeld und André Schröder in ihrem Beitrag etwa einen Einblick in die Möglichkeiten der regionalwirtschaftlichen Modellierung von Klimaanpassungspolitiken. Mögliche Effekte des Klimawandels und von Anpassungspolitiken an der deutschen Ostseeküste arbeiten sie mithilfe eines regionalisierten dynamischen Input-Output-Modells heraus. In einem weiteren Beitrag zum Thema berichten Geesche Dobers und Kollegen über ihr Choice-Experiment, mithilfe dessen sie die Einstellungen und Präferenzen der Bevölkerung zum Ausbau der Erneuerbaren Energien untersucht haben. Andere Beiträge behandeln Modellierungsansätze für urbane uns regionale Ökonomien im Klimawandel oder einen institutionenökonomischen Ansatz, der auslotet inwieweit die konkreten Bedingungen vor Ort die Anpassungsfähigkeit beeinflussen.

Konferenz: Ökonomie der Anpassung an den Klimawandel in Deutschland

Am 17. März 2015 findet in Berlin die Konferenz „Ökonomie der Anpassung an den Klimawandel in Deutschland“ statt, auf der die Forschungsergebnisse des Projektes econCCadapt zu den ökonomischen Auswirkungen von Klimawandel und Anpassungsstrategien in Deutschland vorgestellt werden, die auch in dieses Ökologische Wirtschaften eingeflossen sind. Die Wissenschaftler/innen laden Klimaökonom/innen aus anderen Forschungsgruppen dazu ein, ihre Ergebnisse zu präsentieren und gemeinsam zu diskutieren. Anmeldungen für die Tagung werden noch entgegengenommen.

Neue Konzepte: Infrastrukturen und grüne Transformation

In der Rubrik Neue Konzepte im Ökologischen Wirtschaften diskutieren Ulrich Petschow und Jens Libbe die Rolle von Infrastrukturen für die Interaktion von Mensch und Natur und deren Bedeutung für eine grüne Transformation. Sie skizzieren in Ihrem Artikel verschiedenen Wende- und Transformationsdiskurse sowie die Hemmnisse und Herausforderungen der Transformation von Infrastrukturen. Mit Ihrem Beitrag zeigen sie den großen Forschungsbedarf im Bereich grüne Transformation und Infrastrukturen auf. In ihrem Standpunkt „vom Wert der Natur“ fragt Barbara Unmüßig, ob ökonomische Argumente dem Naturschutz helfen? Der Beitrag ist frei zum Download verfügbar.

30 Jahre Ökologisches Wirtschaften

Wie die Herausgeber von Ökologisches Wirtschaften, IÖW und VÖW, feiert auch die Zeitschrift in diesem Jahr ein Jubiläum: Im Jahr 2015 erscheint der 30. Jahrgang von ÖkologischesWirtschaften. Alle Ausgaben der Fachzeitschrift ÖkologischesWirtschaften sind auch online verfügbar. In dem Portal können Sie über 1.000 Einzelartikel nach Titeln, Autoren und Volltext durchsuchen und herunterladen. Der Online-Zugriff auf die letzten acht Ausgaben der Zeitschrift steht exklusiv den Abonnent(innen) zur Verfügung. Seit diesem Monat steht Ihnen die Ausgabe 1/2013 zum Thema „Wachstumsneutrale Unternehmen“ frei zur Verfügung. Mit dem „ÖkologischesWirtschaften Newsletter“ sind Sie stets vorab über neue Ausgaben und Themen informiert und wissen, welche Artikel im Open Access Bereich von „ÖkologischesWirtschaften Online“ neu verfügbar sind.

Weitere Informationen: