Logo VÖW

Industrial Ecology Netzwerk gegründet – Auftaktveranstaltung am 21. März 2014 in Bremen

Das Netzwerk für Industrial Ecology

Die Universität Bremen und die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) haben die Gründung eines Netzwerks Industrial Ecology initiiert. Eingeladen sind Forschungseinrichtungen und Lehrstühle, die zu Industrial Ecology forschen und lehren. Das Ziel des Netzwerks sind Austausch und Zusammenarbeit zum Beispiel im Rahmen von Tagungen, Workshops oder Publikationen zu den Themen des kreislauforientierten, ressourceneffizienten und nachhaltigen Wirtschaftens. Im Mittelpunkt steht die qualitative und quantitative Einbettung von Stoff- und Energieströmen in die Naturkreisläufe. Dies geschieht beispielsweise durch den Umstieg auf regenerative Energiequellen, Recycling und Vermeidung von Abfällen und die ökologische Optimierung von Industrieanlagen, Produkten und Dienstleistungen.

Internetseite und Blog

Die neue Internetseite des Netzwerks Industrial Ecology (Link) wird in Zukunft regelmäßig zu den Themen und Aktivitäten des Netzwerks informieren. Aktuelle Beiträge und Hinweise der Mitglieder werden regelmäßig auf einem Blog veröffentlicht. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, mit Blogbeiträgen oder Kommentaren  Schwung in die Diskussion über aktuelle Themen der Industrial Ecology-Forschung zu bringen.

Auftaktveranstaltung in Bremen

Ein erstes Netzwerktreffen wird am 21. März 2014 in Bremen stattfinden. Mit-Organisator ist Prof. Dr. habil. Ralf Isenmann von der betriebswirtschaftlichen Fakultät der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Ziel ist das gegenseitige Kennenlernen der Netzwerkmitglieder und die Entwicklung von Aktivitäten. Institutionen, die bisher nicht an dem Netzwerk beteiligt sind und zu Industrial Ecology arbeiten, sind eingeladen, sich mit einer kurzen Beschreibung Ihrer Institution und Ihres Forschungsgebiets an Dr. Stefan Gößling-Reisemann zu wenden (sgr(at)uni-bremen.de). Der VÖW-Vorstand und Wissenschaftler am Fachgebiet Technikgestaltung und Technologieentwicklung der Universität Bremen koordiniert das Netzwerk.

Zur Homepage des Netzwerks: www.industrialecology.de

Kontakt:
Dr. Stefan Gößling-Reisemann
E-Mail: sgr(at)uni-bremen.de
Telefon: +49 (0) 421 218 64884