Logo VÖW

Podiumsdiskussion zur Transformativen Wirtschaftswissenschaft

Transformative Wirtschaftswissenschaft

Welche Wirtschaftswissenschaft brauchen Politik und Gesellschaft?


Podiumsdiskussion 31. Januar, 19.00 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin
Die Veranstaltung wird im Livestream übertragen


 

Bereits am 6. November 2017 luden das IÖW, das Wuppertal-Institut, die Cusanus-Hochschule und das Netzwerk Plurale Ökonomie gemeinsam mit VÖW und anderen Partnern zur Tagung „Wirtschaftswissenschaften und sozial-ökologische Transformation“ ein. Sie diskutierten, ob und wie die Wirtschaftswissenschaft zur Entwicklung tragfähiger und anschlussfähiger Lösungen für Klimawandel, Finanzkrisen und Strukturwandel beitragen kann. Im Mittelpunkt standen Themen wie die Mobilitätswende, eine soziale und umweltgerechte Gestaltung der Digitalisierung oder alternative Modelle des Wirtschaftens wie die Gemeinwohlökonomie.

Die Diskussion um die Transformative Wirtschaftswissenschaft, wird am 21. Januar in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin weitergeführt. Die Frage „Welche Wirtschaftswissenschaft brauchen Politik und Gesellschaft?“ diskutieren:

Uwe Schneidewind (Präsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie und Vorstandsmitglied der VÖW)

Katharina Dröge (MdB, Bündnis 90/Die Grünen)

Peter Bofinger (Universität Würzburg)

 

Der Eintritt ist frei!



Zum Weiterlesen:
"Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung", Sammelband unter anderem herausgegeben von VÖW-Vorstandsmitgliedern Uwe Schneidewind und Thomas Korbun